Urteile zu anschaffungsnahe Herstellungskosten: Bundesfinanzministerium bezieht Stellung

Die so genannten anschaffungsnahen Herstellungskosten sind Ausgaben für bauliche Maßnahmen, die bei Instandsetzung und Modernisierung im Zusammenhang mit der Anschaffung eines Gebäudes entstehen. Es sind Aufwendungen, die in den ersten drei Jahren nach Erwerb der Immobilie anfallen können.

→ Mehr...

Kein Wiedereinstellungsanspruch im Kleinbetrieb

Das Bundesarbeitsgericht hat klargestellt, dass Arbeitnehmer in einem Unternehmen ohne Kündigungsschutz auch dann keinen Anspruch auf Wiedereinstellung geltend machen können, wenn sich die Umstände in dem Unternehmen nach Abgabe der Kündigungserklärung ändern.

→ Mehr...

Kombinierte Kündigung Zahlungsrückstand des Mieters unwirksam

Wenn der Mieter einer Wohnung seine Miete nicht bezahlt, kann der Vermieter fristlos kündigen. Das ist leicht zu verstehen.

→ Mehr...

Behandlungsraum als häusliches Arbeitszimmer

Ärzte, die Patienten in einem Raum in ihrer Privatwohnung behandeln, werden steuerlich genauso behandelt, wie Rechtsanwälte, die zuhause in einem Arbeitszimmer Rechtsfälle bearbeiten.

→ Mehr...

Bundesfinanzhof begünstigt Zweit- und Ferienwohnungen

Auch wenn sich ein Eigentümer nur zeitweise in seinem Gebäude aufhält, kann er geltend machen, dass es zu eigenen Wohnzwecken genutzt wird.

→ Mehr...